weather-image
23°

Master-Studenten drehen Dokumentarfilm über diesen Ort mahnender Erinnerung

Der Bückeberg – ein unbequemes Denkmal

Emmerthal. „Der Bückeberg – das ist sicher ein unbequemes Denkmal. Aber es brennt mir auf der Seele, dass kaum jemand etwas darüber weiß. Vor allem, dass junge Leute keine Ahnung davon haben, was hier während der Nazizeit gewesen ist.“ Josefine Puppe, Archäologin und Germanistin, absolviert derzeit an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) den berufsbegleitenden Master-Studiengang „Schutz Europäischer Kulturgüter“ und hat es sich gemeinsam mit drei Kommilitonen zum Ziel gesetzt, die in der Bevölkerung bestehende Wissenslücke über das „Reichserntedankfest“, das von 1933 bis 1937 auf dem Bückeberg veranstaltet wurde, mit einem Dokumentarfilm zu schließen.

veröffentlicht am 10.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.12.2017 um 14:09 Uhr

270_008_6390583_wolla_buecke.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt