weather-image
15°

Wählergemeinschaft fordert Sondersitzung zum Bückeberg / Andere Fraktionen wollen abwarten

Denkmalschutz – Rat soll öffentlich beraten

Emmerthal (cb). Die Freie Wählergemeinschaft Emmerthal (FWE) hat eine öffentliche Sondersitzung des Gemeinderates zu den Planungen einer Gedenkstätte für den Bückeberg als früheren Austragungsort der Reichserntedankfeste im Nationalsozialismus gefordert. FWE-Fraktionsvorsitzender Ernst Nitschke begründet dies mit dem öffentlichen Interesse der Einwohner, so dass dieses Thema „nicht hinter verschlossenen Türen behandelt werden“ dürfe. Damit reagierte die FWE auf die Ratssitzung in der vergangenen Woche, als sich die Politik im nichtöffentlichen Teil mit dem Bückeberg befasst hatte.

veröffentlicht am 01.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.12.2017 um 14:36 Uhr

270_008_4085011_lkae105_02.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?