weather-image
19°

Angst, Flucht, Hoffnung – syrischer Familienvater flüchtet über das Meer und die Balkanroute

Khalid Alasaads Traum nach der Flucht

Hameln. Er strahlt mit der Sonne um die Wette, büffelt fleißig Deutsch. Auf dem Kasernengelände sieht man Khalid Alasaad selten ohne seinen abgegriffenen Sprachführer. „Ich will so schnell wie möglich mit den Menschen reden können, deren Gastfreundschaft ich genieße“, sagt der Familienvater aus Syrien. Geflüchtet seien er, seine Frau und seine fünf Kinder aus Angst, eines Tages von einer Granate zerfetzt oder von einer Rakete getötet zu werden. Khalid Alasaad hat alles verkauft, was er besaß, um Krieg und Terror entkommen zu können: Haus und Hof, einfach alles. Jetzt steht er in Hameln und besitzt nur noch das, was er an seinem ausgemergelten Körper trägt.

veröffentlicht am 10.09.2015 um 14:05 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:16 Uhr

270_008_7768419_hm107_ube_1109.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt