weather-image
Runder Tisch Asyl in Aerzen: Sieben Kontaktpersonen in den Ortsteilen

„Isolation der Flüchtlinge durchbrechen“

Aerzen. Inzwischen gibt es in den Aerzener Ortsteilen sieben Frauen und Männer, die als Kontaktpersonen für die Flüchtlingshilfe in der Gemeinde benannt sind. Darüber informiert die Gemeinde auf ihrer Internetseite. Bekanntlich hat sich eine Initiative aus engagierten Einwohnern gebildet, die sich „für eine Willkommenskultur in Aerzen starkmachen und Flüchtlingen eine Chance geben wollen“, heißt es in der Selbstdarstellung. In Kooperation mit der Gemeinde Aerzen sowie den hiesigen Vereinen und Verbänden unterstützt der „Runde Tisch Asyl“ die Zuwanderer in ihrem Alltag und hilft dort, wo Hilfe notwendig ist. Ein anderes Ziel ist die Teilhabe der Flüchtlinge am gesellschaftlichen Leben in Aerzen. „Häufig leben Flüchtlinge in Isolation“, ist auf der Internetseite zu lesen. „Die Initiative versucht, diese zu durchbrechen, die neuen Mitbürger in das Leben in unserer Gemeinde einzubeziehen.“

veröffentlicht am 04.08.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 12.08.2015 um 13:49 Uhr

Das nächste Treffen des „Runden Tisches Asyl“ findet am Mittwoch, 30. September, ab 16 Uhr im Rathaus statt. Helfende Hände seien gern gesehen und würden dringend gebraucht. „Die Integration und Teilhabe von Zuwanderern am öffentlichen Leben ist eine Aufgabe, die vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation einen immer höheren Stellenwert in unserer Gesellschaft einnimmt“, heißt es in der Mitteilung weiter. Alle arbeiten ehrenamtlich und freuen sich über jede weitere Unterstützung. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat oder die Aufgaben des „Runden Tisches“ durch Sach- oder Geldspenden unterstützen möchte, kann sich an die Koordinatorin des „Net-Fleck Aerzen“ (E-Mail info@net-fleck-aerzen.de) wenden oder an die Frauen und Männer, die als Kontaktpersonen benannt sind. Zunächst stehen sie für die Ortsteile Aerzen, Grupenhagen, Groß Berkel, Reher und Königsförde zur Verfügung. Namen und Rufnummern sind auf der Homepage der Gemeinde aufgelistet.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt