weather-image
19°

Bürgermeister in Sorge: Ehrenamtliche nicht überfordern

Flüchtlingshilfe – Landkreis soll Kommunen besser unterstützen

Aerzen. Bürgermeister Bernhard Wagner will den Landkreis auffordern, die Städte und Gemeinden für die Aufgaben der Flüchtlingshilfe personell und finanziell besser auszustatten. Der Bund habe Ländern und Kommunen zugesagt, sich dauerhaft an den Kosten für die Flüchtlingsversorgung zu beteiligen. „Aber das Geld muss auch wirklich in den Städten und Gemeinden ankommen“, sagt Aerzens Verwaltungschef. Er wolle sich mit dieser Forderung demnächst mit seinen Amtskollegen abstimmen.

veröffentlicht am 30.09.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.10.2015 um 17:27 Uhr

270_008_7776891_lkae_3009_Fluechtlinge.jpg

Autor:

vON cHRISTIAN bRANAHL


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt