weather-image
17°

Ärzte kümmern sich freiwillig um die Flüchtlinge in Hameln

Die Strapazen fordern ihren Tribut

Ob die Flüchtlinge aus Syrien oder Afghanistan mit ansteckenden Krankheiten in Hameln ankommen und in welchem gesundheitlichen Zustand sie sich befinden würden, wusste keiner. Einheitliche Richtlinien zur Untersuchung gab es nicht, das Wissen der zuständigen Ärzte musste reichen. Ein Blick hinter die Kulissen der Linsingen-Kaserne.

veröffentlicht am 14.09.2015 um 11:54 Uhr

270_008_7768957_hin103_1409.jpg

Autor:

von birte hansen


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt