weather-image
17°

„Defizite“ sollen aufgearbeitet werden: Eine vollständige Übersicht über Unterkünfte fehlt noch

Die Polizei schützt Flüchtlinge, aber wo?

Hameln-Pyrmont. Wie gut geschützt sind die Flüchtlinge im Landkreis vor rechter Gewalt? Der Brandanschlag in Salzhemmendorf wirft diese Frage auf. Das Problem: Da mit jedem Detail, das in die Öffentlichkeit gerät, die Gefahr steigt, dass Anschlagspunkte publik werden, geben sich die Behörden zugeknöpft. Es gebe „Schutzmaßnahmen“, heißt es von Polizei-Sprecher Jens Petersen, „insbesondere aufgrund des Vorfalls“. Ob verstärkt Streife gefahren wird oder Objekte überwacht werden, bleibt geheim. Näher erläutern möchte Petersen die Maßnahmen aus taktischen Gründen nicht.

veröffentlicht am 01.09.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 16.10.2015 um 20:03 Uhr

270_008_7764102_wb102_Wal_0109.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt