weather-image
15°

Dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen auch bei der Kreissiedlungsgesellschaft

„Das ist für mich gelebte Integration“

Hameln-Pyrmont. Nach einem Jahresüberschuss von 402 420 Euro im vergangenen Jahr plant die Kreissiedlungsgesellschaft (KSG) für 2016 nur einen Jahresüberschuss von 300 000 Euro ein. Hintergrund sind erhebliche Investitionen in den Immobilienbestand. So soll im kommenden Jahr die frühere katholische Volksschule in der Wilhelmstraße in Hameln erworben und zu einer sozialen Einrichtung umgebaut werden, die der Landkreis vorerst für zehn Jahre anmieten will, wie die KSG nach ihrer jüngsten Aufsichtsratssitzung berichtete.

veröffentlicht am 21.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 21.12.2015 um 09:56 Uhr

270_008_7811991_wb101_Dana_2112.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?