weather-image
21°
×

Rathaussanierung rückt in weite Ferne

Hameln (fh). Wer etwas vom Flair der 50er und 60er Jahre sucht, wird im Hamelner Rathaus fündig – wer einen behindertengerechten Fahrstuhl benötigt, allerdings nicht. Die nötige Sanierung des Rathauses rückt dennoch in weite Ferne.

veröffentlicht am 15.10.2012 um 18:58 Uhr
aktualisiert am 24.05.2013 um 13:22 Uhr

Dass im Rathaus Sanierungsbedarf besteht, ist längst bekannt. Daran soll sich etwas ändern – und das auch schon ganz bald, hieß es zumindest noch im August. Doch diese Aussicht hat sich nun wohl erledigt.

Der Plan schien schlüssig: Ein Haushaltsrest – verplantes, dann aber nicht eingesetztes Geld – in Höhe von 642 600 Euro sollte eingesetzt werden, um die drängendsten Probleme zu beseitigen: Von dem Geld sollten die Fahrstühle im Hochhaus ersetzt und das dortige Dach saniert werden. Noch in diesem Jahr sollte es losgehen. Doch nun stellt sich die Situation doch wieder etwas anders da.

4 Bilder
Die dringende Sanierung ist vorerst abgeblasen. Der Charme der 50er Jahre bleibt dem Hamelner Rathaus erhalten. Foto: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen