weather-image
21°

Ortsräte diskutieren über Rahmenbedingungen zum Internetausbau

30 Mbit/s: Magische Zahl erhitzt die Gemüter

HESSISCH OLDENDORF/FISCHBECK. Nur wer unter 30 Mbit/s empfängt, wird in das Internetausbau-Programm des Landkreises aufgenommen. Aber nicht überall, wo der Provider die magische Grenze verspricht, wird sie auch erreicht. Deshalb müssten Orte wie Weibeck, Fuhlen, Heßlingen und Wahrendah an das neue Glasfasernetz angeschlossen werden. Die Regelung erhitzt die Gemüter. „Da fehlt jede Kontrolle“, kritisierte Claus Clavey, Ortsbürgermeister von Hessisch Oldendorf.

veröffentlicht am 09.11.2018 um 17:24 Uhr
aktualisiert am 09.11.2018 um 20:00 Uhr

Bei der Arbeit im Internet kommt es vor allem auf die Datengeschwindigkeit an. Foto: Pixabay
wft 4

Autor

Wolfhard F. Truchseß Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt