weather-image
11°

Die Anwort auf Frage, wie laut die Windräder in den Bergdörfern sind, lässt noch auf sich warten

Nur wenn der Wind kräftig weht

BAD PYRMONT. Die Antwort auf die Frage, wie laut die Windräder bei Eichenborn, Baarsen und Neersen im Betrieb wirklich sind, lässt weiter auf sich warten. Erst wenn der Wind stark genug wehe, um die Anlagen in Nenndrehzahl betreiben zu können, könnten die Messungen beginnen, ließ der Landkreis Hameln-Pyrmont jetzt Großenbergs Ortsvorsteher Dirk Wöltje (CDU) wissen. Darum könne jetzt noch keine Prognose abgegeben werden, wann die Messungen durchgeführt werden können.

veröffentlicht am 16.09.2018 um 16:08 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 09:58 Uhr

270_0900_108289_bowe102_windraeder_Dana_2107.jpg
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt