weather-image

Zwei der acht Anlagen stehen still / Betreiber: „Keinerlei Gefahr“ / Einsatz eines Großkrans notwendig

Probleme im Windpark – Schäden an Rotorblättern

EMMERTHAL. Eine kräftige Brise, die jeden Windkraft-Betreiber zufriedenstellen sollte – in Emmerthal stehen derzeit allerdings mehrere Rotoren still. Im Windpark mit den acht Anlagen kämpfen die Investoren mit technischen Schwierigkeiten. Und zwar mit einem erheblichen Problem, wie Christian Nowack von der Unternehmensgruppe Ebert Erneuerbare Energien einräumt.

veröffentlicht am 14.01.2020 um 17:22 Uhr
aktualisiert am 14.01.2020 um 18:43 Uhr

Seit Ende 2018 in Betrieb, nun vermeldet der Betreiber massive Probleme für den Windpark zwischen Grohnde und Kirchohsen. Zwei Anlagen seien vorsorglich stillgelegt. Foto: Dana
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt