weather-image
26°

Bei einigen großen Bauprojekten fließt Geld in das Schutzgebiet an der Emmer

Ein bisschen Ausgleich für die Natur

EMMERTHAL/AERZEN. Selbst wenn die erneuerbaren Energien für umweltfreundliche Stromproduktion stehen: Der Bau von Windkraftanlagen hat Nachteile für die Umwelt – und ist für die Investoren mit Kosten auch für den Naturschutz verbunden. Allein für die in diesem Jahr fertiggestellten Anlagen in Emmerthal und Aerzen forderte der Landkreis als Genehmigungsbehörde über 1,3 Millionen Euro – Geld, das in Naturschutzprojekte fließt.

veröffentlicht am 19.11.2018 um 13:51 Uhr
aktualisiert am 19.11.2018 um 17:44 Uhr

Den Schwerpunkt bei den Fließgewässern bildet das Emmertal – oben zwischen Hämelschenburg und Amelgatzen. Foto: cb
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?