weather-image
12°
×

Unter einem Dach

Umbaumaßnahmen am ehemaligen Schultrakt nähern sich dem Abschluss

Ein wenig Stolz auf die erreichten Fortschritte schwingt schon bei den beiden Machern mit. Dies sind Ortsbürgermeister Wolfgang Siefert und der heimische Architekt Manfred Weber, die sich vor dem noch im Umbau befindlichen „Sport-Treff“ über die noch ausstehenden Arbeiten unterhalten.

veröffentlicht am 11.09.2021 um 07:00 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter

LÜGDE/ELBRINXEN. Genau dieser Sachstand ist Gegenstand von Informationen, die Siefert in der Marktscheune für die dort versammelten Elbrinxener bereithält.

Ende Juni, also mit Beginn der Sommerferien NRW, haben die Arbeiten an dem ehemaligen Trakt der Grundschule Elbrinxen begonnen, die damals für drei Klassen Unterrichtsmöglichkeiten bot. „Doch das ist mit Auflösung des Schulstandortes Elbrinxen Schnee von gestern“, so Siefert. Nun soll dort ein sogenannter Sport-Treff das Gemeinschaftsgefüge des Dorfes stärken helfen.

Dafür seien beste Voraussetzungen geschaffen worden. Mit flexiblen Trennwänden, die auf Schienen geführt die Trennung von bis zu drei Räumen ermöglichen, können parallel zur gleichen Zeit auch drei unterschiedliche Gruppierungen von dem Bau profitieren. Beispielsweise könnte von der Musikschule eine Trommelgruppe proben, während nebenan eine Vorlesung tagt oder eine Yoga-Gruppe ihre Übungen abhalten wird. „Die Besonderheit dieser Trennwände lässt eine derartige Kombination zu, weil sich damit eine erstklassige Schallisolierung bieten lässt“, erläutert Architekt Manfred Weber.

Das Gebäude wird nach der Fertigstellung, die für November vorgesehen ist, von Grund auf energetisch saniert sein, mit mehrfach verglasten Fenstern, einer Außenisolierung, einem isolierten Dach sowie mit neuen Heizkörpern und einer energetisch modernen Heizanlage. Ebenso sei die gesamte Elektrik erneuert worden, WLAN-Anschluss vorgesehen und für eine Nutzung digitaler Technik gesorgt. Auch gebe es dann einen barrierefreien Zugang in das Gebäude. Besonders schön findet es der Ortsbürgermeister, dass der Charme des Innenhofes erhalten werden konnte. „Dieser bietet sich geradezu an, den adventlichen Markt mit einer offiziellen Einweihung des Sport-Treffs zu verbinden“, davon ist Siefert überzeugt.

Dank zahlreich helfender Hände der Dorfgemeinschaft kann der Kostenrahmen der Sanierung, der mit rund 160 000 Euro veranschlagt worden ist, eingehalten werden. „Das zeichnet die lebendige Dorfgemeinschaft in Elbrinxen aus,“ kommentiert erfreut der Ortschef. In das Projekt seien knapp 100 000 Euro an Sport-Fördermitteln des Landes geflossen, die Stadt Lügde habe 20 000 Euro investiert und ein Teil sei durch Sponsoren gedeckt worden. Auch EON Weser habe das Bauprojekt mit 5000 Euro unterstützt.

„Für uns als Dorfgemeinschaft ist es eine glückliche Entwicklung, dass ein bereits formuliertes Vorhaben zum Abriss des alten Schultraktes nicht verwirklicht worden ist. Nun haben wir ein kleines Sportzentrum mitten im Ort, mit einem sanierten Gebäude, einer Sporthalle, einem Sportplatz und einer Kita in unmittelbarer Nähe. Und hier können zudem auch Mitglieder der Musikschule üben, worauf wir sehr viel Wert bei der Planung des Gebäudes legten“, so Siefert. Im übrigen sei es ein Mittelpunkt, der zukünftig allen Elbrinxener Vereinen für ihre Aktivitäten und Vorhaben zur Verfügung stehen soll.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen