weather-image
17°
×

Stefan Kruse schießt den Vogel ab

LÜGDE. Als der Adler die Entschlossenheit in den Augen von Stefan Kruse bemerkte, ließ er die Flügel hängen. Anders konnte sich Schießmeister Uwe Jagalla nicht erklären, wie der zukünftige Schützenkönig dem Vogel mit einem Schuss gleich beide Flügel stutzen konnte.

veröffentlicht am 10.07.2017 um 13:49 Uhr
aktualisiert am 10.07.2017 um 16:30 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter

LÜGDE. Immerhin nahmen Jagalla (links) und Michael Schaper (rechts) die Flügel, um Stefan Kruse gleich zum Engel des künftigen Schützenfestes zu küren. So sahen es auch die Lügder im brechend vollen Zelt, als sie ihn mit tosendem Beifall und Getrampel feierten. Erst als Zeremonienmeister Werner Oelmann beschwichtigend die Hände hob, wurde es kurzzeitig leiser, damit Brudermeister Dietrich Günnewich dem zukünftigen Regenten die Prinzenmedaille verleihen konnte. Nach dem Tusch gab es dann kein Halten mehr und Stefan Kruse musste sich vorsehen, von all den Gratulanten nicht erdrückt zu werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen