weather-image
×

Den Anlass bot eine Aussage der Frau aus Höxter

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Jugendamts-Mitarbeiterin

LÜGDE / HÖXTER / PADERBORN. Die Aussage einer Jugendamts-Mitarbeiterin aus Höxter vor dem Untersuchungsausschuss „Kindesmissbrauch“ des NRW-Landtags (wir berichteten) bleibt nicht ohne Folgen

veröffentlicht am 10.03.2021 um 04:00 Uhr

: Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat Vorermittlungen gegen die Frau eingeleitet. Sie hatte im U-Ausschuss eingeräumt, im Fall eines von Mario S. vergewaltigten Mädchens dessen Akte nachträglich ergänzt zu haben. Der Anfangsverdacht gegen sie laute auf Urkundenunterdrückung, erklärte Oberstaatsanwalt Marco Wibbe. Die Auswertung der Jugendamts-Akten aus Höxter dauere bis mindestens Ende April.jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen