weather-image
21°
×

„Wo finde ich denn den Weg zum Weg?“

„Kultur im Kloster“: Mia Mittelkötter kommt nach Lügde

LÜGDE. Lioba Albus gehört zu den Superstars des weiblichen Kabaretts. Und das völlig zu Recht, wie sie zusammen mit ihrem zweiten Ich Mia Mittelkötter auch im neuen Programm „Das Weg ist mein Ziel“ eindrucksvoll unter Beweis stellt. In der Reihe „Kultur im Kloster“ ist sie damit am Samstag, 9. März, um 20 Uhr im Klostersaal Lügde zu Gast – in einer Zusammenarbeit von KulturBüro-OWL und Kolpingsfamilie Lügde.

veröffentlicht am 14.02.2019 um 18:20 Uhr

„Wenn so nach und nach alle mal weg sind, wo sind sie denn dann hin? Und wenn weniger wirklich mehr ist, warum wollen dann nicht alle viel, viel mehr vom Weniger statt immer mehr vom Mehr? Und wenn das Weg so erstrebenswert ist, wo finde ich denn dann den Weg zum Weg?“ Mia Mittelkötter ist verwirrt! Früher hieß es immer: Zu Hause ist’s am schönsten. Neuerdings wollen alle immer nur weg: in den Urlaub, aus dem Alltag, aus der eigenen Haut; Tapetenwechsel, Partnerwechsel, Seitenwechsel … Alle sind in Bewegung, kaum einer kommt an. Diesem Phänomen will sie auf den Grund gehen, macht sich auf den Weg, das Weg zu suchen.

Gemeinsam mit dem Publikum taucht sie ein in die wunderbare Welt des Weniger. Unterstützt wird sie dabei wie immer von einem Panoptikum schräger Weggefährten. In gewohnt rasantem Rollenwechsel bringt sie das Publikum an den Rand der Zwerchfellbelastbarkeit. Wer dann auf dem Heimweg merkt, dass er sich weggelacht hat und trotzdem noch da ist, hat begriffen: Das Weg ist mein Ziel!

red

Lioba Albus macht sich in ihrem neuem Programm auf den Weg, das Weg zu suchen. Foto: pr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen