weather-image
×

Grundschüler aus Rischenau

Kinder spenden Geld für den Wald von morgen

LÜGDE-RISCHENAU. Ob Lippe in 20, 30 Jahren noch so waldreich sein wird wie heute – das beschäftigt auch kleine Lipperinnen und Lipper. Bester Beweis dafür ist die Grundschule Rischenau. Sie hat für die Aktion „Lippe pflanzt“ des Landesverbandes Lippe sage und schreibe 676 Euro überwiesen. Das Geld haben die Schülerinnen und Schüler gesammelt und anschließend gespendet.

veröffentlicht am 06.12.2021 um 10:30 Uhr

06. Dezember 2021 10:30 Uhr

LÜGDE-RISCHENAU. Ob Lippe in 20, 30 Jahren noch so waldreich sein wird wie heute – das beschäftigt auch kleine Lipperinnen und Lipper. Bester Beweis dafür ist die Grundschule Rischenau. Sie hat für die Aktion „Lippe pflanzt“ des Landesverbandes Lippe sage und schreibe 676 Euro überwiesen. Das Geld haben die Schülerinnen und Schüler gesammelt und anschließend gespendet.

Anzeige

„Wir sind eine Naturpark-Schule, das heißt, dass die Kinder unserer Grundschule ihre natürliche Umgebung als einen vielfältigen Lern- und Erfahrungsort kennenlernen und erleben. Sie werden für die Besonderheiten der Natur, der Kultur und ihrer Heimat im Umfeld der Schule sensibilisiert und für Verantwortung und Wertschätzung im Umgang damit begeistert“, erläutert Rektorin Dagmar Schultz. „Wir sind natürlich sofort aufmerksam geworden auf die Aktion ‚Lippe pflanzt‘ und haben gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern beschlossen, für den Zukunftswald Rischenau, der nur 5 Kilometer entfernt von unserer Schule liegt, Geld zu spenden.“ Die 103 Kinder der

Schule haben in ihren Familien gesammelt und obendrein ihr Taschengeld in den „Topf“ geworfen, am Ende kam die stattliche Summe von 676 Euro zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ute Reckefuß, Leiterin des Forstreviers Schwalenberg, die den Zukunftswald Rischenau betreuen wird, hat die Spende symbolisch entgegengenommen: „Wir freuen uns wirklich sehr über diese Spende.“ Sie zeige, dass die Kinder der Grundschule Rischenau bereits ein Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz entwickelt haben und wissen, dass auch sie selbst viel dazu beitragen können, unsere Wälder, unsere Natur und unsere Umwelt zu erhalten. „Die Kinder haben hier und heute ihr Taschengeld in die grüne Zukunft Lippes investiert – in ein Vor-Ort-Projekt, zu dem sie einen Bezug aufbauen und das sie auch langfristig begleiten können“, lobte Reckefuß.

Ab Frühjahr 2022 werden die Pflanzungen der gespendeten Bäume – konkret: junge Eichen – im Zukunftswald Rischenau starten. Dagmar Schultz versprach, mit den Kindern vorbeizuschauen: „Ich denke, dass wir den Zukunftswald besuchen und das Heranwachsen der jungen Bäume mit großer Freude verfolgen werden. Wir finden es großartig, dass die Kinder für einen neuen, jungen Wald vor ihrer Haustür spenden konnten und ihre Verbundenheit zu ihrer Heimat so vertieft wird.“

Die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe bewirtschaftet rund 15 700 Hektar Wald naturnah und nachhaltig. Sie pflegt die für Lippe typischen Buchenwälder und wandelt Monokulturen in widerstandsfähigere Mischwälder um. Die Forstabteilung ist zudem für Erhalt und Pflege zahlreicher Naturschutzgebiete und Naturdenkmäler verantwortlich. Sie unterhält ein umfangreiches Wegenetz für Wanderer und Erholungssuchende.

Das von ihr geschlagene Holz vermarktet die Forstabteilung lokal bzw. regional. Das spart lange Transportwege, schont die Umwelt und trägt zum Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region bei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.