weather-image
15°

Der Dreißigjährige Krieg hinterließ seine Spuren in den Dörfern der Grafschaft Pyrmont

Zerstörte Höfe und verlassene Häuser

Das 17. Jahrhundert begann für die fünf Pyrmonter Bergdörfer auf der Ottensteiner Hochebene Baarsen, Eichenborn, Großenberg, Kleinenberg und Neersen äußerst folgenreich. Der Beginn des Dreißigjährigen Krieges vor fast genau 400 Jahren brachte auch für die Bewohner der Grafschaft Pyrmont großes Leid und Elend.

veröffentlicht am 21.07.2018 um 09:02 Uhr

Dieser Kupferstich zeigt die Belagerung der Festung Pyrmont in den Jahren 1629/30. Er ist 1736 in einem Buch von Johann Philipp Seip veröffentlicht worden. Repro: Warnecke

Autor:

Wolfgang Warnecke


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt