weather-image
19°
×

Fragen und Antworten

Wissenswertes rund um die Briefwahl

HAMELN-PYRMONT/BODENWERDER. Wer am Wahltag nicht im Wahllokal abstimmen kann, hat die Möglichkeit zur Briefwahl. Die Wahlunterlagen können per Brief oder online beantragt, zu Hause ausgefüllt und per Post an die jeweilige Briefwahlstelle geschickt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, direkt im Briefwahlbüro zu wählen. Wo das wann geht und was es zu beachten gibt, haben wir hier zusammengefasst.

veröffentlicht am 04.09.2021 um 08:00 Uhr

Was ist die Briefwahl an Ort und Stelle?

Holen Wahlberechtigte ihre Briefwahlunterlagen persönlich bei der zuständigen Stelle der Gemeindebehörde ab, so können sie ihre Stimme dort auch an Ort und Stelle abgeben. Dabei ist sicherzustellen, dass der Stimmzettel unbeobachtet gekennzeichnet und in den Stimmzettelumschlag gelegt werden kann.

Wie erhalte ich Briefwahlunterlagen für Zuhause?

Wenn Sie durch Briefwahl wählen möchten, brauchen Sie einen Wahlschein. Diesen können Sie bei der Gemeinde Ihres Hauptwohnortes persönlich oder schriftlich beantragen. Die Schriftform gilt auch durch Fax oder E-Mail als gewahrt. Bei vielen Gemeinden kann man die Unterlagen online anfordern. Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Wann muss ich Briefwahl beantragen?

Ein Wahlschein kann bis spätestens Freitag vor dem Wahltag bis 18 Uhr beantragt werden. In besonderen Ausnahmefällen kann ein Wahlschein noch am Wahltag bis 15 Uhr beantragt werden, zum Beispiel, wenn bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung der Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann.

Briefwahl erklärt von A bis Z

Was muss ins Briefwahlbüro mitgebracht werden?

Die Wahlbenachrichtigungsbriefe (es wurde je einer für die Kommunalwahl am 12. September und einer für die Bundestagswahl am 26. September versandt) und Personalausweis oder Reisepass.

Wann sollte ich den Wahlbrief absenden?

Der Wahlbrief muss unbedingt rechtzeitig mit der Post abgesandt oder direkt bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle abgegeben werden. Er muss bei der zuständigen Stelle spätestens am Wahlsonntag bis 18 Uhr vorliegen, da dann die Wahl endet und mit der Auszählung der Stimmen begonnen wird. Später eingegangene Wahlbriefe können bei der Stimmenauszählung nicht mehr berücksichtigt werden.

Was ist, wenn es eine Stichwahl gibt?

Bei den Bürgermeisterwahlen ist eine Stichwahl am 26. September möglich, wenn im ersten Wahlgang kein Bewerber die Mehrheit erlangt hat. Bei der Antragstellung für die Briefwahl zu den Kommunalwahlen ist es auch möglich, gleichzeitig einen Antrag für eine evtl. Stichwahl zur Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters zu stellen.

Information

Hier sind die Briefwahlbüros zu finden

Aerzen

Wähler können ihre Briefwahlunterlagen in der Gemeindeverwaltung am Kirchplatz 2, 31855 Aerzen, anfordern, abholen und direkt vor Ort wählen. Dies ist von montags bis freitags in der von 8 bis 12 Uhr, am Montag von 13.30 bis 16 Uhr und am Donnerstag von 13.30 bis 17 Uhr möglich.

Bad Pyrmont

Das Briefwahlbüro befindet sich im Rathaus in der Rathausstraße 1, 31812 Bad Pyrmont, und ist durch den Haupteingang, Eingang A, im Foyer vor dem Ratssaal zu finden. Ein barrierefreier Zugang kann über den Eingang B gefunden werden (Klingel benutzen). Von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 12.30 Uhr und zusätzlich am Freitag von 14 bis 16.30 ist das Büro geöffnet.

Bad Münder

Die Briefwahlstelle befindet sich im Verwaltungsgebäude im Steinhof 1, 31848 Bad Münder, und ist von Montag bis Mittwoch in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 15 Uhr erreichbar. Am Donnerstag ist die Stelle von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Ausnahmen bilden Montag, 13. September (geschlossen) und Freitag, 24. September (geöffnet von 8 bis 18 Uhr).

Bodenwerder

Die Wahlunterlagen können bei der Adresse Münchhausenplatz 1, 37619 Bodenwerder, persönlich und/oder mit der Wahlbenachrichtigungskarte beantragt werden. Ein Antrag auf Briefwahl kann auch durch ein formloses Schreiben per E-Mail an wahlen@bodenwerder-polle.de oder per Fax unter 05533/405-30 gestellt werden. Vor Ort können Wähler von montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 12 Uhr und montags, dienstags und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr das Wahlbüro aufsuchen.

Coppenbrügge

Briefwahlunterlagen können im Rathaus Coppenbrügge, Schloßstraße 2, und im Bürgeramt, Schloßstraße 14, entweder per ausgefüllter und unterschriebener Wahlbenachrichtigungskarte oder auf elektronischem Wege angefordert werden. Das Briefwahlbüro befindet sich im Bürgeramt in der Schloßstraße 14. Eine Wahl vor Ort ist grundsätzlich möglich, jedoch bittet die Gemeinde aufgrund der parallelen Ausgabe von Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahlen und die Bundestagswahl sowie der Corona-Pandemie darum, dass der Wähler oder die Wählerin die Briefwahlunterlagen zu Hause ausfüllt.

Emmerthal

Das Briefwahlbüro befindet sich in der Berliner Straße 15, 31860 Emmerthal. Dies ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12 Uhr sowie montags von 14 Uhr bis 17.30 Uhr und donnerstags von 7.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Hameln

Wer seine Briefwahlunterlagen persönlich abholen oder gleich vor Ort wählen möchte, hat bis einschließlich Freitag, 24. September (für die Bundestagswahl), im Hochzeitshaus (Osterstraße 3 in der Hamelner Fußgängerzone) die Möglichkeit. Die Öffnungszeiten: montags und dienstags von 8 bis 15 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr. Am Freitag, 24. September, ist das Briefwahlbüro im Hochzeitshaus bis 18 Uhr geöffnet.

Hessisch Oldendorf

Im KulTourismusForum am Marktplatz 13, 31840 Hessisch Oldendorf, kann montags und dienstags von 8.30 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr die Briefwahlstelle besucht werden.

Salzhemmendorf

Die Briefwahlstelle befindet sich im Bürgerbüro des Rathauses, Hauptstraße 2, 31020 Salzhemmendorf. Geöffnet ist sie Montag und Donnerstag von 7 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie am Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige