weather-image

Was bedeuten Künstler-Nachlässe für die Erben?

Von Josef Apportin, einem der prägendsten Künstler Hamelns und weit über das Regionale hinaus bekannt – wenn auch „Liebesimport“ aus München – ist bekannt, dass er immer sein Werk katalogisieren, auch digitalisieren wollte. Nach seinem Tod – ernüchternd: Sooft er auch angefangen hatte, ein Werkeverzeichnis zu erstellen – es blieb allemal Stückwerk. Und jeder neue Anlauf wieder auf null gestellt und in bester Absicht von vorne begonnen. Sein Sohn Udo hat mittlerweile 299 „fertige Bilder“ registriert.

veröffentlicht am 19.01.2017 um 16:12 Uhr
aktualisiert am 20.01.2017 um 17:11 Uhr

Da ist er: Josef Apportin und seine „Gest. Kalligr. lll“. Foto: Dana
pe

Autor

Richard Peter Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt