weather-image

Polnisch-deutsches Versöhnungsprojekt zu Flucht und Vertreibung – Hans-Georg Anders trug dazu bei

„Unser Leben am Zobten“

Bevor Hitler der gesamten Welt den Krieg erklärte, verlief das Leben im niederschlesischen Städtchen Zobten mit seinen etwa 3000 Einwohnern recht ruhig. Es herrschte das Lebensmodell, nach dem die Menschen in demselben Bette starben, in dem sie auch zur Welt gekommen waren.

veröffentlicht am 06.04.2019 um 12:00 Uhr

Zobten im Jahre 1915 – nach dem Zweiten Weltkrieg begann die wechselvolle Geschichte. Foto: Digitales Archiv für lokale Traditionen
Avatar2

Autor

Bernhard Gelderblom Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt