weather-image
19°

Viele Baustellen in Weiß

Nach Drohgebärden: Sana-Klinikum Hameln steht Rede und Antwort

Das Sana-Klinikum in Hameln hat in den letzten Monaten mehrfach für Schlagzeilen gesorgt. Drohgebärden rund um einen Warnstreik, Verkaufsabsichten rund um die Seniorenheim-Tochter, Schließung der Küche, ständig rotierende Dienstpläne. Deshalb haben wir vor Monaten ein Interview mit Hamelns Sana-Chef Marco Kempka angefragt. Nach einem Gespräch sowie schriftlichen Interview-Fragen und gegebenen Antworten teilte uns Sana mit, dass es kein Interview mit Marco Kempka gebe. Unsere Fragen hat Sana nun über Pressesprecherin Natalie Arnold beantworten lassen.

veröffentlicht am 18.08.2018 um 07:00 Uhr

Das Sana-Klinikum in Hameln aus einer nicht alltäglichen Perspektive: Hier sind rund 1300 Mitarbeiter beschäftigt. Foto: wfx
Thomas Thimm

Autor

Thomas Thimm Stv. Chefredakteur zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt