weather-image

Hofcafés – wenn Landwirte Wirte werden

Jahrelang hat man Kühe gemolken, Schweine gefüttert, Ställe ausgemistet, Äcker bestellt – und dann bewirtet man Gäste im eigenen Café“, sagt Doris Volker. „Das ist eine völlig neue Aufgabe, in die man erst einmal hineinwachsen muss.“ Vom Bauern zum Gastwirt – ein Job-Wechsel, für den sich viele Landwirte aus wirtschaftlichen Gründen entscheiden. Der 56-Jährigen sei er in kurzer Zeit ganz gut gelungen: „Es passt gut, wie es zurzeit läuft“, sagt sie. Dabei ist es gerade einmal eineinhalb Jahre her, dass sie die Stall-Kluft gegen die blütenweiße Schürze eintauschte und gemeinsam mit ihrer Tochter Stefanie, 33, in Nettelrede das Hofcafé Volker eröffnete. Dass dort, wo heute 60 Gäste an rustikalen Tischen Platz nehmen, einst zehn Schweinebuchten standen, lässt sich nach dem aufwendigen Umbau des Stalls nicht einmal mehr erahnen.

veröffentlicht am 05.08.2011 um 19:29 Uhr

270_008_4684516_hin222_0608.jpg

Autor:

Alda Maria Grüter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt