weather-image
15°

Die Sache mit den Jugendparlamenten – viele haben wegen mangelnden Interesses nicht lange überlebt

Eingeschlafen

Eine neue Skateranlage? Ein Jugendzentrum oder billige Busfahrtickets? Es gibt auch in der Lokalpolitik Themen, die Jugendliche in ihrem Alltag unmittelbar betreffen. Nach ihrer Meinung werden die Teenager aber nicht immer gefragt. Dabei sieht es sogar das niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz vor, Kinder und Jugendliche bei Planungen, die sie betreffen, angemessen zu beteiligen. Aber wie kann eine solche Beteiligung aussehen?

veröffentlicht am 17.02.2014 um 00:00 Uhr

270_008_6937636_hin222_1702.jpg

Autor:

von kirsten elschner, Ulrich Kilian, Christian Branahl und Matthias Aschmann


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt