weather-image

Oder: Wie die Stadt Hameln die Sinti am liebsten wieder losgeworden wäre

Die unerzählte Geschichte der Familie Weiß

HAMELN. Es ist der 25. Februar 1954, als Heinrich Weiß im Alter von 62 Jahren mit seiner Frau Berta nach Hameln zurückkehrt. Über 40 Jahre zuvor war er hier als Soldat stationiert gewesen. Er muss die Weserstadt also in guter Erinnerung gehabt haben. Doch bei der Stadt Hameln stößt er auf wenig Gegenliebe.

veröffentlicht am 24.08.2017 um 19:17 Uhr
aktualisiert am 29.08.2019 um 12:56 Uhr

Reilo Weiß (4. v. li.) mit seiner Familie vor ihrem Wohnwagen in Uslar. Foto: Reilo Weiß/pr
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt