weather-image

Die Gegenströmung zur Massenproduktion

Die Hörnchen nach oben gespitzt, sieht es aus wie ein putzig-gepunktetes Stierköpfchen, doch richtig ist’s eigentlich andersherum, erklärt Tanja Steilen: Aha, die „Hörnchen“ also nach unten gedreht. Und siehe da: eine Rakete, die es in sich hat. Mit Knisterfolie gefüllt, gibt das vermeintliche Stofftierchen ein Fühl- und-Hör-Spielzeug für Babys ab. Und es ist nicht das einzige Modell, das aus dem Rahmen fällt und das es so nirgendwo anders zu kaufen gibt. Vom Schnullerband aus Baumwollstoff, vom bunten Rucksack über die weiche Kräuterente, von der niedlichen Zwergen-Mütze, der bunten Pixi-Buch-Hülle bis hin zu Geldbörsen, Kosmetiktaschen und Damenröcken in allen Farben und Mustern: „Alles Unikate“, sagen Tanja Steilen und Ines Steinhauer. Selbst genäht, versteht sich. Nicht „made-in-China-oder-sonstwo“, sondern bei „Fräulein Pritzi & die Zwerge“.

veröffentlicht am 29.08.2011 um 00:00 Uhr

Kein angestaubtes Hobby: die begeisterten Handarbeiterinnen Melanie Propfen, Ines Steinhauer und und Tanja Steilen (v.li.).  Fot

Autor:

Alda Maria Grüter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt