weather-image

Hameln-Pyrmont verliert bis 2035 voraussichtlich mehr als 18 000 Einwohner – das hätte gravierende Folgen

Die Angst vor dem Einwohnerschwund

Man stelle sich – nur ganz kurz! – den Landkreis Hameln-Pyrmont ohne die Stadt Bad Pyrmont vor. Die Kurstadt von der Landkarte radiert, die Bewohner fortgezogen oder verstorben. Es wäre ein beklagenswerter Verlust für die Region und das Land. Die Dimension entspricht dem Aderlass, den Hameln-Pyrmont innerhalb von zwei Jahrzehnten zu verkraften haben dürfte – zwar nicht auf Bad Pyrmont zentriert, sondern auf die gesamte Fläche verteilt. Aber mit gravierenden Folgen für die einzelnen Kommunen und für alle hier lebenden Menschen.

veröffentlicht am 23.04.2018 um 12:57 Uhr
aktualisiert am 23.04.2018 um 15:42 Uhr

Verlassenes Haus in Hemmendorf. Der Flecken Salzhemmendorf wird laut Prognose viele weitere Einwohner verlieren. Foto: Dana
Marc Fisser

Autor

Marc Fisser Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt