weather-image

Das langsame Sterben der Innenstädte

Leerstehende Geschäfte sind ein augenfälliges Indiz dafür, dass es mit dem Einzelhandel einer Stadt bergab geht. Und je mehr Leerstände es gibt, desto weiter ist dieser Prozess vorangeschritten. Anhaltspunkte, die auf den allmählichen Niedergang hinweisen gibt es jedoch schon viel früher. Genau genommen ist es der immer wieder gleiche Ablauf, der seinen Anfang in der „Geiz ist geil“-Mentalität der Kunden nimmt und sein trauriges Ende in der Verwahrlosung ganzer Innenstädte findet. Diese Entwicklungen aufzuhalten, ist schwer, wenn nicht gar oftmals unmöglich.

veröffentlicht am 13.08.2011 um 00:00 Uhr

In einer Stadt wie Rinteln, die auch auf die Kaufkraft von Touristen setzt, ist die Ansiedelung von Discountern kontraproduktiv,

Autor:

Michael Werk


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt