weather-image
18°
×

Corona: Mit Quarantäne die Ausbreitung eindämmen

Das Corona-Virus breitet sich in Deutschland weiter aus. Um die Zahl der Infizierten auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau zu halten, werden Erkrankte und Kontaktpersonen unter Quarantäne gestellt. Denn mit einer langsameren Ausbreitung können Ärzte, Kliniken, Labore und Gesundheitsämter besser umgehen.

veröffentlicht am 10.03.2020 um 16:05 Uhr

In der aktuellen Situation, in der die meisten Fälle im Zusammenhang mit einem Aufenthalt im Risikogebiet oder im Umfeld bereits Infizierter auftreten, empfiehlt das Robert-Koch-Institut eine Eindämmungsstrategie.

Bislang werden Kontaktpersonen der Infizierten für 14 Tage in häuslicher Quarantäne untergebracht. In diesen 14 Tagen ist das Gesundheitsamt mit den Betroffenen täglich in Kontakt, um rasch zu handeln, falls Symptome auftreten sollten. Diese Maßnahme soll die Ausbreitung des Virus in der Bevölkerung so stark wie möglich verlangsamen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt