weather-image

Alles klar? Trinkwasser unter Verdacht

Durst machen die Bilder nicht. Der TÜV Rheinland hat zusammen mit dem ARD-Magazin „Plusminus“ die Trinkwasserqualität in öffentlichen Gebäuden untersucht. An Orten wie einer Damentoilette des Hannoveraner Rathauses wurden Proben aus den Wasserhähnen gezapft und schließlich in Petrischalen mit unappetitlichem Inhalt in die Kamera gehalten: Bis zu 100 Kolonien von Krankheitserregern dürfen in einem Milliliter Leitungswasser schwimmen. Das bis zu achtfache fanden die Tester. Nachgewiesen wurden in einigen Fällen Coli-Bakterien, Legionellen und Resistente Pseudomonaden, besser bekannt als Krankenhauskeime. Die Hälfte der 50 Proben sei mit besonders vielen oder gefährlichen Keimen belastet gewesen, hieß es…

veröffentlicht am 04.08.2011 um 00:00 Uhr

Trinkwasser ist ein intensiv überwachtes Lebensmittel. In Hausleitungen und an Wasserhähnen kann es jedoch zu Verunreinigungen k

Autor:

Frank Henkeund Philipp Killmann


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt