weather-image
19°

Ein Versuch, dem leidenschaftlichen und universell gebildeten Wanderer Hans Jürgen von der Wense zu folgen

Über Abgründe zu letzten Fernen

Mit anderen Menschen gemeinsam wandern? – das wäre für Hans Jürgen von der Wense (1894-1966) ein absoluter Graus gewesen! Daher ist der „Deutsche Wandertag“ vom 15. bis 20. August nur sehr bedingt ein glücklicher Anlass, um auf diesen radikalen Einzelgänger aufmerksam zu machen. Aber immerhin ein Anlass. Und außerdem liegt die „Wandertags-Hauptstadt“ Detmold und liegen die im Programm vorgesehenen Exkursionen durchs Lipperland im Einzugsbereich von Wenses Wanderungen.

veröffentlicht am 14.08.2018 um 08:32 Uhr

Wer wandert, der wird selbst zur Landschaft, er wird Wolke oder Fluß.“ Foto: blauwerke Verlag Berlin

Autor:

Dr. E.-Michael Stiegler


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt