weather-image

Die alten Rittersleut

Ärchäologen haben die Überreste der Lügder Schildburg freigelegt

Archäologen kommen geradezu ins Schwärmen: Die Lügder Schildburg ist ein interessantes Zeugnis über das Leben im 13. Jahrhundert. Wissenschaftler aus Detmold und Bochum haben mit tatkräftiger Hilfe des Lügder Heimat- und Museumsvereins und mit der Unterstützung des örtlichen Bauhofs die Reste einer Wehrburg freigelegt, die viel darüber berichtet, wie die Menschen zu der damaligen Zeit lebten. Wir haben schon mal ganz genau hingehört.

veröffentlicht am 01.05.2018 um 09:00 Uhr

Josef Hoppenstock vom Lügder Heimat- und Museumsverein zeigt eine Steinplatte des Backofens, an dem Grabungsleiter Johannes Müller-Kissing (re.) und Helfer stehen. Foto: yt
Avatar2

Autor

Carlhermann Schmitt Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt