weather-image
21°

1913 beginnt der Siegeszug der Elektrizität im Weserbergland

100 Jahre Stromerzeugung

Es war ein Kraftakt, den die Berliner Allgemeine Elektrizitätsgesellschaft (AEG) im Jahr 1913 im Hamelner Vorort Afferde vollbrachte – innerhalb von nur acht Monaten errichtete sie ein Kraftwerk mit drei Steinmüller-Universalkesseln mit je 320 Quadratmetern Heizfläche und zwei AEG-Turbogeneratoren, die zusammen eine Leistung von 8400 kW hatten. Obwohl die Ausschachtungs- und Betonierarbeiten erst im März begonnen hatten, war das Kraftwerk bereits am 7. Oktober 1913 fertiggestellt. Kaum vier Wochen später, am 3. November, wurden die ersten zuvor in Windeseile errichteten Fernleitungen unter Strom gesetzt und neben dem bereits existierenden Elektrizitätswerk der Stadt Hameln die Gemeinden Afferde, Rohrsen sowie die sogenannte Überlandzentrale Rinteln und die Thalmühle bei Bad Pyrmont mit Strom versorgt. Am selben Tag besichtigte Prinz Waldemar von Preußen das Kraftwerk und trug sich ins Gästebuch ein.

veröffentlicht am 28.09.2013 um 00:00 Uhr

270_008_6623668_Wolla_KW_Afferde_Bau_1913.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt