weather-image
14°
×

Unmöglich, diese Untoten: „Scouts vs. Zombies“

Wo einem das Sehen vergeht

Sie sind nicht schnell, aber dafür laufen und laufen und laufen sie. Und wenn dann irgendwann auch der agilste Pfadfinder mal eine Waschbärenfellmütze Schlaf nehmen muss, stolpern die unermüdlichen Untoten in den ekligen Farben fauler Äpfel heran und machen den Mützenmann zu einem der ihren.

veröffentlicht am 11.11.2015 um 18:45 Uhr
aktualisiert am 11.11.2015 um 20:37 Uhr

Autor:

Zombies taumeln seit einigen Jahren durch Serien wie „The Walking Dead“, durch ernste Horrordramen wie „World War Z“, durch gute Komödien wie „Shaun of the Dead“ – und jetzt eben auch durch die Niederungen derber Teenager-Klamotten. „Scouts vs. Zombies“ heißt das neueste Zombiespektakel. Es ist rasant und blutig, aber kein bisschen gruselig oder lustig.

Regisseur Christopher Landon (Sohn von Michael Landon, dem Little Joe aus „Bonanza“) zeigt dem Publikum nie Gesehenes – Zombie-Durchfall etwa oder einen Untoten, der nach Zombie-Art „Pussy isst“. Das Sehen vergeht einem schnell. Und das Hören? Britney Spears singt. Es entscheide jeder selbst.

Unterhalb all dessen wird eine vorhersehbare Geschichte über den Wert wahrer Freundschaft verhandelt. Die Freunde Ben (Tye Sheridan) und Carter (Logan Miller) wollen raus aus der Boyscout-Camp-Kindheit, trauen sich aber nicht, ihrem von Wald und Zelt noch immer begeisterten Kumpel Augie

2 Bilder
„Scouts vs. Zombies“ hat alles, was ein Film (nicht) braucht: Frauen, Brüste, Pfadfinder-Romantik, den Sohn von Arnold Schwarzenegger, Patrick (unten), Catcontent – und eben Zombies. Paramount Pictures

(Joey Morgan) die Wahrheit zu gestehen. Nach dem heimlichen Ausflug zu einer Raveparty müssen sie feststellen, dass etwas Apokalyptisches geschehen ist.

Nächstes Jahr wird das Niveau dann hoffentlich wieder angehoben. Dann schlurfen die Zombies in „Stolz und Vorurteil und Zombies“ – ja, Sie lesen richtig – in Richtung Literaturverfilmung. Das Geräusch, das Sie hören, stammt übrigens von Jane Austen. Die sich im Grab umdreht.

„Scouts vs. Zombies“ läuft im Hamelner Maxx-Kino täglich außer freitags und samstags um 18.30 und 20.40 Uhr, am Wochenende um 17.20, 19.30 und 23.25 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt