weather-image
30°
Was man gegen schmerzhaften Sonnenbrand tun kann und wann man auf jeden Fall zum Arzt muss

Wenn die Haut rot wird und wie Feuer brennt

Die Sonne lockt. Wenn es so richtig sommerlich warm ist, ist nichts verführerischer als der leicht bekleidete Aufenthalt im Freien, möglichst noch am (oder im) Wasser. Die Quittung nach ein paar Stunden im Freibad ist oft schmerzhaft: Die Haut ist rot und brennt wie Feuer. Sonnenbrand. Er gilt als Verbrennung ersten Grades, wenn sich Blasen bilden sogar zweiten Grades. Und er kommt schleichend: Meistens tritt Sonnenbrand erst drei bis sechs Stunden nach dem Sonnenbad auf. Und in der Regel wird der Körper auch damit fertig. Das „Gedächtnis“ der Haut aber registriert alle extremen Sonnenbäder und beeinflusst das Hautbild negativ: Es wird großporiger, die Elastizität lässt nach, es bilden sich schneller Falten. Selbst wer Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor benutzt, ist gegen Verbrennungen nicht gefeit, wenn er allzu lange und vor allem in den strahlungsintensiven Mittagsstunden in der Sonne brät. Ist die Haut erst mal krebsrot, heißt es in jedem Fall: Kühlen. Kälte lindert den Schmerz und hemmt die Entzündung. Effektive Tipps bei Sonnenbrand:

veröffentlicht am 16.08.2012 um 06:00 Uhr

270_008_5757244_rueck101_1608.jpg

Autor:

Karin Rohr

Auch leichte Hautrötungen sofort mit einem Après-Produkt behandeln. Diese kühlenden Gels enthalten viel Wasser und wenig Fett und wirken hautberuhigend. Den Effekt kann man sofort spüren: Das schmerzhafte Brennen lässt nach. Daher am besten beim Kauf einer Sonnencreme auch gleich ein Après-Gel erwerben.

Bei mäßigem Sonnenbrand ohne Blasenbildung wirken auch schon eine kühle Dusche oder Umschläge Wunder. Mit Umschlägen sollte man immer ausreichend kühlen, also mindestens ein bis zwei Stunden, und bei Kindern besonders vorsichtig sein, damit es nicht zu Unterkühlungen kommt. Für Umschläge eignen sich kaltes Wasser und kühlende Cremes, aber auch Quark oder Joghurt aus dem Kühlschrank. Letztere sind ein bewährtes, altes Hausmittel bei Sonnenbrand – nicht wegen ihrer Inhaltsstoffe, sondern wegen der sanften Kühle, die diese Milchprodukte spenden. Auch Heilpflanzen wie Aloe Vera oder Kamille sind wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung empfehlenswert. Rasche Linderung bringen Hydrokortisonlotionen und -gele, die es rezeptfrei in der Apotheke gibt.

Trinken ist wichtig, wenn der Sonnenbrand den Körper schwächt. Am besten so viel Wasser wie möglich. Das versorgt die Haut auch von innen.

Treten ein starker Juckreiz oder sogar Quaddeln auf, kann das ein Zeichen für eine Allergie sein. Dagegen helfen homöopathische antiallergische Cremes und Medikamente.

Kommt es zu leicht erhöhter Temperatur oder zu Schüttelfrost, handelt es sich um einen heftigeren Sonnenbrand. Einfache Schmerzmittel lindern.

Sonnenverbrannte Haut muss vor weiterer Bestrahlung geschützt werden: Die betroffenen Körperstellen komplett abdecken und den Schatten aufsuchen. Ein paar Tage Sonnenpause aktivieren die Reparaturkräfte der Haut.

Ist die Hautrötung sehr ausgeprägt und schmerzt stark, treten Bläschen und/oder Fieber auf, sollte auf jeden Fall der Arzt aufgesucht werden, der stärker wirkende Medikamente verschreibt. Blasen darf man niemals selbst öffnen, da sie stark infektionsgefährdet sind. Auch wenn nach einem Sonnenbrand Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Übelkeit und Erbrechen auftreten, sollte man sich vom Doktor behandeln lassen. Und Babys oder Kleinkinder, deren empfindliche Haut einen Sonnenbrand bekommen hat, sind immer ein Fall für den Arzt. Übrigens: Zitrusöle auf der Haut erhöhen die Sonnenbrandgefahr. Nach der Massage mit solchen Produkten sollten daher starke UV-Strahlen gemieden werden. Neben Zitrusölen machen auch Lavendel-, Linden-, Sandelholz- und Zedernöl die Haut lichtempfindlicher.

Schnell kann es zu schmerzhaftem Sonnenbrand kommen.

Foto: Fotolia

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare