weather-image
22°

Mal etwas anders den Sommer genießen

Warum nicht mal Banane? Tipps für vegetarische Grillabende

Vegetarisch grillen kann jeder und selbst eingefleischten Bratwurst-Essern dürfte bei diesen leckeren Tipps das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ohne Fleisch und Nudelsalat den Grill anzuschmeißen heißt nämlich nicht nur Tofu und Gemüsespieße – es gibt auch viele ausgefallene Rezepte, die dazu auch noch ganz einfach sind...

veröffentlicht am 17.04.2019 um 06:30 Uhr

Dessert gefällig? Bananen auf dem Grill mit Schokolade gefüllt. Foto: pixabay

Autor:

Fenja-Marie Giebel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Karotten mal anders: Haben Sie mal versuch,t Möhren mit Honig und Gewürzen Ihrer Wahl zu marinieren und dann zu grillen? Wenn nicht, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert. So wird das sonst so langweilige orangefarbene Gemüse zu einem echten Knaller.

Quesadillas mit Grillgemüse: Hierfür schneidet man Gemüse seiner Wahl in kleine Stücke und würzt es mit Öl, Salz, Pfeffer und Knoblauch. Das Ganze grillt man dann bis zur gewünschten Bräune. In der Zwischenzeit wird die benötigte Anzahl Wraps mit Pesto bestrichen und eine Hälfte mit Mozzarella oder Gouda bestreut. Darauf kommt dann das gegrillte Gemüse und Ziegenkäse. Jetzt kann man die Wraps zuklappen und auf beiden Seiten noch mal kurz auf den Grill legen, bis der Käse geschmolzen ist. Zum leichteren Essen empfiehlt es sich die Wraps noch zweimal durchzuschneiden.

Butterspargel: Weißen Spargel immer nur zu kochen, wird doch auch irgendwann langweilig, oder? Wie wäre es denn mit dem Versuch, den Spargel ganz normal zu schälen und dann jeweils fünf Stangen mit ein bisschen Kräuterbutter in einer Alufolie für etwa 25 Minuten auf den Grill zu legen? Der Spargel schmeckt so wirklich mal total anders als sonst.

Fast alle Sorten Gemüse lassen sich auf dem Grill zubereiten. Foto: pixabay

Granatapfel-Salat: Man braucht: 300 Gramm Feldsalat, vier Schalotten, zwei Packungen Minimozzarella, zwei Granatäpfel, sieben bis acht Esslöffel weißen Balsamico-Essig, Salz, Pfeffer, Zucker, sieben bis acht Esslöffel Olivenöl, drei bis vier Stiele Basilikum. Der Feldsalat wird geputzt und gewaschen und die Schalotten in dünne Ringe geschnitten. Aus den Granatäpfeln müssen die Kerne gelöst werden. Für das Dressing Essig mit Salz, Pfeffer und einem halben Teelöffel Zucker verrühren und Olivenöl dazugeben. Das Basilikum waschen, die Blätter abtrennen und grob hacken. Dressing und Basilikum mischen und kurz pürieren. Zum Schluss den Feldsalat, die Schalotten, den abgetropften Mozzarella, die Granatapfelkerne und das Dressing mischen. Schon ist der Sommersalat fertig.

Melonen-Feta-Spieße: Dieses Rezept, wenn man es überhaupt so nennen kann, ist wirklich supereinfach. Man schneidet Wassermelone und Fetakäse in mundgerechte Würfel und spießt sie zusammen mit einem Blatt Minze auf einen Zahnstocher – fertig. Die Kombination aus süß und salzig passt optimal in den Sommer und ist super rfrischend.

Gegrillte Pfirsiche: Für die gegrillten Pfirsiche, schneidet man die Anzahl der Früchte, die man benötigt, jeweils in zwei Hälften und entfernt den Kern. Die Schnittflächen bestreicht man mit Pflanzenöl seiner Wahl und grillt die Pfirsiche dann von beiden Seiten fünf Minuten. Danach muss nur noch Balsamicoessig und Rosmarin auf den Hälften platziert werden und fertig.

Gegrillter Camembert: Zuerst legt man einen runden Camembert auf etwas Alufolie und bestreicht ihn mit Olivenöl. Einen Rosmarinzweig und eine zerdrückte Knoblauchzehe auf dem Käse platzieren. Die Alufolie gut um den Käse herum verschließen und das Päckchen anschließend auf den Grill legen. Je nach Größe braucht der Camembert 15 bis 20 Minuten.

Ajvar Dip: Man braucht: Eine kleine rote Paprikaschote, 175 Gramm Doppelrahmfrischkäse, vier Esslöffel Milch, vier Esslöffel Ajvar, Salz und Pfeffer, 1 Teelöffel Schnittlauch. Die Paprika wird in kleine Würfel geschnitten und der Doppelrahmfrischkäse mit der Milch und dem Ajvar glatt gerührt. Dann die Paprika und den Schnittlauch dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Unkompliziert und lecker.

Schokobanane:Als Dessert bieten sich Bananen an. Diese der Länge nach einschneiden und nach Geschmack mit dunkler Schokolade füllen. Die Bananen in die nicht mehr glühende, aber heiße Grillkohle legen und warten, bis die Schale schwarz wird. Die Schokolade sollte dann geschmolzen und die Bananen weich sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?