weather-image
×

„Die Rückseite“ im Jubiläumsjahr – Zeitgeschehen kurz notiert

Von Auswanderern und Opernstars

Im Jubiläumsjahr unserer Zeitung blicken wir wöchentlich an dieser Stelle durch Nachrichten der vergangenen Jahrhunderte. Das passierte noch im Februar:

veröffentlicht am 25.02.2012 um 00:00 Uhr

Vor 90 Jahren 20. Februar 1922

Das Rintelner Lyzeum hat „Kohlenferien“. Weil durch die anhaltenden Reparationszahlungen an die Siegermächte der Entente die Kohlenversorgung in ganz Deutschland ins Stocken geraten ist, kann auch für die Höhere Mädchenschule kein Heizmaterial mehr beschafft werden. Bei den herrschenden eisigen Temperaturen fällt der Unterricht daher vorläufig aus.

Vor 100 Jahren 21. Februar 1912

Die Schaumburger Zeitung berichtet über die Bergung einer Wasserleiche im Kreishafen an der Dankerser Straße. Nach gefundenen Ausweispapieren handelt es sich um einen 1841 geborenen Bettler, der erst kurz zuvor aus dem Mindener Gefängnis entlassen worden war. Hintergrund ist vermutlich ein Unglücksfall.

Vor 40 Jahren 22. Februar 1972

In Rinteln stirbt 82-jährig Dr. med. Ernst Krukenberg. Krukenberg kam 1920 nach seiner Dienstzeit als Militärarzt im 1. Weltkrieg nach Rinteln und praktizierte im Haus Klosterstraße 11 (heute Sparkasse), später dann in der Hafenstraße. Im Zweiten Weltkrieg war Krukenberg als Oberstabsarzt für die Lazarette in der Weserstadt tätig und setzte sich bei Kriegsende am 5. April 1945 maßgeblich für die Freilassung zweier amerikanischer Parlamentäre ein, die von deutscher Seite festgehalten wurden. Nach dem Krieg trat der überzeugte Pazifist Krukenberg als Philanthrop und Anhänger buddhistischer Philosophie in Erscheinung.

Viele Menschen wanderten nach Amerika aus: So soll es auf den Schiffen ausgesehen haben. Repro: pr.

Vor 110 Jahren 23. Februar 1902

In der Gaststätte Rohde in Exten veranstalten der Männergesangverein Exten und Pastorin Schlitzberger (am Klavier) einen Liederabend zur Unterstützung der in Südafrika gegen die englische Kolonialmacht kämpfenden holländischen Buren. Die Veranstaltung ist Teil einer reichsweit laufenden Unterstützungskampagne, deren Hintergrund letztlich die widerstrebenden Kolonialinteressen der beiden Großmächte bilden und in deren Folge sich das Verhältnis zwischen Deutschland und Großbritannien dauerhaft trüben wird.

Vor 90 Jahren 23. Februar 1922

Der Theatergemeinde Rinteln gelingt es trotz großer wirtschaftlicher Not, einen besonderen Opernabend in der Weserstadt zu organisieren. Im voll besetzten Saal des Gasthauses „Zum Löwen“ in der Weserstraße geben erstklassige Sänger des hannoverschen Opernhauses Kostproben ihres Könnens. Die Leitung des Orchesters hat der bekannte Dirigent John Mandelbrod.

Vor 120 Jahren 25. Februar 1892

Die Auswanderung aus Stemmen und Varenholz nach Nordamerika erreicht neue Dimensionen. An diesem Tag treten 20 Personen aus den Dörfern gemeinsam die Reise von Bremen in die Vereinigten Staaten an, eine zweite Gruppe bereitet sich bereits vor. Im Zuge dieser Armutsflucht kommt es zu befremdlichen Szenen. Eine alte Frau, die eigentlich ihre beiden Kinder nur bis zum Schiff begleiten wollte, entscheidet in sich Bremen plötzlich selbst auch mitzukommen. Ihren ahnungslosen Ehemann lässt sie in Stemmen zurück.

Vor 40 Jahren 26. Februar 1972

Das Straßenbauamt Hameln lässt die Mehrzahl der alten Kastanien an der Steinberger Straße fällen. Auf Anfragen empörter Bürger heißt es, die Bäume seien morsch gewesen und hätten den Straßenverkehr behindert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt