weather-image
18°

Warum einige Kinder heute erst „spielen lernen“ müssen

Vom Schweineknochen zur Xbox

Wenn man selbst der Generation angehört, in der man sich mit gleichaltrigen Kindern vor dem Haus traf, um sich bei Hinkekasten, Ballproben und Murmelspielen zu amüsieren, versteht man kaum, wovon die neunjährige Sophie spricht, wenn sie aufzählt, wie sie spielt. „Also, ich habe ein iPad, eine Xbox, eine Playstation, ein Nintendo und natürlich einen PC“, schnurrt sie herunter und ihre Klassenkameraden nicken zustimmend. Als Reaktion auf den fragenden Blick erklären die Mädchen und Jungen nur zu gerne, welche Art von Spielen sie mit den heutigen elektronischen Hilfsmitteln als ihren Zeitvertreib wählen.

veröffentlicht am 23.11.2013 um 00:00 Uhr

270_008_6746374_fam101_2311.jpg

Autor:

von Barbara Jahn-Deterding


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?