weather-image
18°
Wie selbst Sardellen mit Schokosoße zum Massenphänomen werden

Sex sells

Machste noch ma’ zwei“, schickt der frisch geföhnte, aber trotzdem irgendwie noch zottelige Uwe seine Botschaft über den halb vollen, schon ein bisschen klebrigen, vor allem aber ziemlich verrauchten Tresen. Es ist spätabends, und während die Wirtin das kalte, schaumige, perlige Etwas in die Gläser laufen lässt, dudelt sich die Jukebox nicht nur durch die Dekaden, sondern vor allem durch die Geschmäcker.

veröffentlicht am 21.07.2018 um 07:00 Uhr

Illustration: cn
Thomas Thimm

Autor

Thomas Thimm Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Für so etwas wie den Bruch von „Born to run“ vom Boss auf „Atemlos“ vom Lenchen hätten wir früher den DJ verhauen, hier aber ist das normal. Und ehrlich: Es interessiert auch keinen so wirklich richtig.

„Prost, auf dat Leben“, ruft Uwe und lässt die beiden Nulldreier so heftig erklingen, dass man Angst haben könnte, die Gläser würden sogleich zerspringen. „Du, Uwe, ich war ja dieser Tage bei Helene auf ‘nem Konzert, war gar nicht so schlecht.“ „Wat warst du?“, fragt Uwe mit einem Gesichtsausdruck, als hätte er gerade Sardellen mit Schokoladensoße oder so etwas in der Art gegessen, „auf ‘ner Lala-Show von dat Lenchen“? Er scheint noch immer an den Schoko-Sardellen zu kauen, verdreht die Augen, guckt mich an, nimmt noch einen Schluck Bier, fängt an, sich eine Kippe zu drehen, schüttelt mit einem verächtlich klingenden „Tz, tz, tz …“ den Kopf, und lacht: „Da haste dir aber ‘ne schicke Blondine ausgesucht. Dat muss man ja nu’ ma’ sagen, eine schöne Blondine. Wenn ich etwas von was verstehe, dann von Heavy Metal, vom Angeln und von Blondinen.“

Das lassen wir jetzt einfach mal so stehen …

Es gibt zuweilen schon recht eigenartige Kombinationen an Vorlieben. Siehe Uwe. Oder Mister X. Oder Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Oder Max Mustermann. Jeder ist individuell – aber doch nur Teil des großen Ganzen, wenn man Glück hat, Teil des ganzen Großen. Die Frage ist, wie individuell Individualisten eigentlich wirklich sind. Und wie gleichstromartig sich Herdentiere auf der anderen Seite verhalten. Und: Ob und wenn ja, wie immun Individualisten gegen Herdentriebe sind? Irgendwie macht doch jeder irgendwo mit. 40 000 rennen wie die Lemminge zum Helene-Fischer-Konzert, Hunderttausende feiern den Schlagermove in Hamburg, Abermillionen fiebern bei der Fußball-WM mit ihrer jeweiligen Mannschaft mit. Geben wir es doch ruhig zu, solche Events geben uns ein wohliges Gefühl vom Zusammengehören, sie vereinen uns mit dem Gegenüber, dem Nachbarn, dem Bekannten wie auch dem Unbekannten. Und um mit Wowi zu sprechen: Das ist ja auch gut so.

„Also, nich‘ dass dat nu‘ wichtig für mich wär‘,“ fragt Uwe mit der ihm ganz eigenen diplomatischen Zunge nach, „aber wie war’s denn nu‘?“ „Das Konzert?“ „Ja, wat denn sonst …“ „Nun, gut.“ „Ja, wie?“ „Gut halt, Helene ist schon ein echter Vollprofi. Gute zwei Stunden Musik, vier Outfits von der Sorte ,Alter Schwede, sex sells’, das Ganze durchgetaktet von A bis Z, eine moderne Unterhaltungsshow.“ „Dacht‘ ich mir“, schmunzelt mein Uwe, „is‘ ja nu‘ ma‘ so ‘ne Industriemusik.“

Mag sein. Aber es macht die Massen offenbar glücklich. Herdentier-Hype eben. Mit Helene ist das so wie mit der „Bild“: Keiner will sie gelesen haben, aber jeder redet mit. „Aba ein Gutes hat dat Konzert ja gehabt“, poltert mein Uwe plötzlich los, nippt am Glas, dann an seiner Kippe, und ruft laut über den Tresen: „Da war‘n 40 000 Leutchen in der HDI-Arena. Und die hab‘n geklatscht, gesungen und gefeiert?“ „Ja.“ „Jut, dann kann ich nu‘ ma‘ festhalt‘n, dat da endlich mal was los war im Stadion von diesen Roten von 96 da. Denn wenn Hannover da Fußball spielt, is‘ ja nu‘ ma‘ gar nix los“, gnickert er in sich hinein.

Wo er recht hat, hat er recht. Über den halb vollen, hier und dort klebrigen, ziemlich verrauchten Tresen nicken wir der Wirtin zu: „Machste noch ma‘ zwei …“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare