weather-image
×

Projekt „Spurensuche“ hat längst eigene Spuren hinterlassen

Nicht nur den Grenzstein im Blick

Keine dicken Bücher schreiben, was Nettes machen, mit schönen, großen Bildern.“ Nur so, davon ist Karl-Heinz Oelkers überzeugt, könne man Verständnis wecken. Und das tut der 77-jährige Hiddenser seit mehr als einem Jahrzehnt. Rund 120 Menschen haben sich am Projekt „Spurensuche“ zum Erhalt der Zeugnisse menschlichen Wirkens des Schaumburger Landes beteiligt. Dazu gehören für ihn nicht nur „kleinere Kulturgüter“, wie Grenzsteine, Brunnen, Brücken, Dachformen, sondern auch das typische „Platt“.

veröffentlicht am 12.02.2014 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt