weather-image
10°
Tutti Frutti

Mit diesen Tricks klappen Obstschälen und Entkernen problemlos

Obst landet in den seltensten Fällen verzehrfertig auf unserem Teller. Ob Schale, Kern oder Grünzeug, irgendwas muss immer noch entfernt werden. Das geht mal mehr und mal weniger leicht. Manche Frucht erweist sich dabei sogar als besonders widerspenstig. Mit diesen
Hinweisen und Tricks sollte der nächste Obstsalat jedoch gerettet sein.

veröffentlicht am 31.07.2018 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 31.07.2018 um 18:28 Uhr

270_0900_102417_rueck_Obstsalat_0108.jpg
Nicole Trodler

Autor

Nicole Trodler Onlineredakteurin zur Autorenseite

Ananas

Am Schälen einer Ananas ist wohl bestimmt schon der ein oder andere verzweifelt. Dabei ist das gar nicht so kompliziert. Zuerst müssen der obere und der untere Teil abgeschnitten werden. Dann kann man die Ananas hochkant aufstellen und den Rest der Schale streifenweise von oben nach unten abschneiden. Dafür am besten ein Brotmesser nehmen, denn die Zacken verhindern ein Abrutschen. Die noch vorhandenen dunklen Punkte der Schale kann man dann mit einem kleineren Messer oder – noch besser – mit einem Kugelausstecher entfernen. Den Strunk kann man entfernen, indem man die Ananas viertelt und ihn dann abschneidet.

Erdbeeren

270_0900_102423_rueck101_Erdbeere_0108.jpg
270_0900_102418_rueck107_Kiwi_pixabay_0108.jpg
270_0900_102419_rueck106_Melone_pixabay_0108.jpg
270_0900_102420_rueck105_Ananas_pixabay_0108.jpg
270_0900_102424_rueck104_Mandarine_pixabay_0108.jpg
270_0900_102422_rueck103_Kirschen_0108.jpg
270_0900_102421_rueck101_Apfel_0108.jpg
270_0900_102423_rueck101_Erdbeere_0108.jpg
270_0900_102418_rueck107_Kiwi_pixabay_0108.jpg
270_0900_102419_rueck106_Melone_pixabay_0108.jpg
270_0900_102420_rueck105_Ananas_pixabay_0108.jpg
270_0900_102424_rueck104_Mandarine_pixabay_0108.jpg
270_0900_102422_rueck103_Kirschen_0108.jpg
270_0900_102421_rueck101_Apfel_0108.jpg

Die süßen roten Beeren muss man glücklicherweise nicht von einer lästigen Schale befreien. Allerdings gilt es noch die Stiele zu entfernen. Wer nicht zum Messer greifen möchte, kann sich auch einen Strohhalm schnappen. Diesen einfach an der Unterseite der Frucht ansetzen, einmal ganz hindurch drücken und schon ist das Grünzeug entfernt.

Apfel

Sicher, einen Apfel zu schälen ist nicht gerade eine Wissenschaft. Wer richtig gut ist, entfernt die Schale sogar ohne einmal das Messer abzusetzen. Es gibt jedoch noch eine ungewöhnlichere und vor allem viel schnellere Methode, den Apfel nackig zu machen. Dazu braucht es einen Akkuschrauber, einen Aufsatz, auf den der Apfel gesteckt werden kann, und einen Obstschäler. Rotiert der Apfel erst einmal auf dem Akkuschrauber muss nur noch der Obstschäler dran gehalten werden und die Arbeit erledigt sich praktisch wie von selbst.

Mandarinen

Zum Schälen von Mandarinen braucht man gewöhnlich nur die Fingernägel und etwas Geduld. Ganz ohne Fingernägel und viel schneller kann eine Mandarine ihrer Schale entledigt werden, wenn man ein Messer benutzt. Zunächst muss man oben und unten ein kreisrundes Stück Schale abschneiden. Wenn man dann sieht, wo die einzelnen Mandarinenstücke verlaufen, muss man die Schale noch längs zwischen zwei Stücken aufschneiden und kann dann die Frucht ganz einfach teilen.

Melone

Um eine Wassermelone klein zu kriegen, gibt es mehrere Methoden. Auf jeden Fall wird dafür ein großes und scharfes Messer benötigt. Mit diesem schneidet man die Melone erst einmal in zwei Hälften. Dann legt man eine Hälfte mit der Schale nach oben auf ein Schneidebrett und schneidet die halbe Melone waagerecht und senkrecht in etwa drei Zentimeter großen Abständen ganz durch. Am Ende kann man dann die einzelnen Melonenstücke ganz einfach herausziehen. Wer die Schale komplett los werden möchte, kann die Melone auch genau so behandeln, wie eine Ananas: Erst oben und unten ein Stück abschneiden und dann den Rest in Streifen entfernen.

Kiwi

Die Schale der Kiwi mit dem Messer abschneiden? Muss nicht sein! Hat man die Frucht erst einmal halbiert, kann die Schale auch ganz einfach am oberen Rand eines Glases abgestreift werden. Das funktioniert am besten mit Kiwis, die schon etwas weicher sind. Die Methode kann ebenso bei Mangos und Avocados angewendet werden.

Kirschen

Was wäre es praktisch, würden Kirschen ohne Kern auskommen. Will man nur wenige Früchte naschen, ist es wohl ein geringes Problem, den Kern jeweils auzuspucken. Problematischer wird es, wenn man eine große Anzahl von Kirschen beispielsweise zu Marmelade oder auf einem Kuchen verarbeiten will. Eine zwar langwierige, aber sehr einfache und praktische Methode zur Kernentfernung ist der Flaschen-Trick. Dabei hält man die Kirsche über einen Flaschenhals und drückt den Kern mit einem Stäbchen oder mit einer stumpfen Nadel heraus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt