weather-image

Mal ohne Romantik: Matthias Schweighöfer und Milan Peschel in „Der Nanny“

Kindermädchen, übernehmen Sie!

Vier Nannys in drei Monaten haben Winnie und Theo aus dem Haus geekelt – mit gemeinen Streichen und viel Psychoterror. Die Geschwister wissen, womit sie Kindermädchen an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringen. Gerade erst hat Ilona (Veronica Ferres) das pompöse Anwesen tränenüberströmt verlassen. Clemens (Matthias Schweighöfer) steht ohne Hilfe da, dabei hat der alleinerziehende Vater keine Zeit, sich um die Rabauken zu kümmern.

veröffentlicht am 26.03.2015 um 06:00 Uhr

270_008_7697500_rueck_101_2603_kino_nanny.jpg

Autor:

Claudia Palma

Ein wichtiges Berliner Bauprojekt ist fast unterschriftsreif, es geht um Millionen, nur die schöne Investorin muss noch überzeugt und die alten Häuser müssen geräumt werden. Doch die Anrufe bei Nanny-Agenturen sind erfolglos: Niemand ist noch bereit, sich auf Winnie (Paula Hartmann) und Theo (Arved Friese) einzulassen. Da steht plötzlich Rolf (Milan Peschel) vor der Tür und wird kurzerhand als männliches Kindermädchen engagiert. Dabei hat Rolf andere Pläne: Er will sich an dem Immobilienhai rächen. Denn Rolf wohnt in dem Ostberliner Kiez, den Baulöwe Clemens plattmachen will.

„Der Nanny“, die vierte Regiearbeit von Deutschlands Kinoliebling Matthias Schweighöfer, setzt zur Abwechslung nicht auf Romantik. Den 34-jährigen Schauspieler hat es gereizt, mal keinen Herzensbrecher zu spielen, sondern sich als fiesen Immobilienspekulanten zu inszenieren. „Das Thema Gentrifizierung trifft uns schließlich alle“, so Schweighöfer. Doch man nimmt ihm die Rolle des rücksichtslosen, geldgierigen Clemens im Designbüro nicht ab. Der Imagewechsel misslingt, Schweighöfer ist und bleibt ein Sonnenschein, der mit seinen graublauen Augen in die Kamera strahlt und gar nicht anders kann, als freundlich auszuschauen.

Das Zielpublikum wird es freuen, denn „Der Nanny“ ist ein echter Schweighöfer-Film, gewohnt komisch, leicht zotig und mit den üblichen Slapstick-Einlagen. Der politische Anspruch verpufft rasch. Schweighöfer bevorzugt die übliche Mischung, die zumindest bislang an der Kinokasse Rekordeinnahmen sichert und mit der er seinem einstigen Mentor Til Schweiger längst auf Augenhöhe begegnet. Erneut fungiert Schweighöfer als Hauptdarsteller, Regisseur, Ko-Autor und Produzent und hat um sich herum sein bewährtes Team versammelt: TV-Entertainer Joko Winterscheidt, mit dem er ein eigenes Modelabel hat, mimt seinen Geschäftspartner. Sein Freund Milan Peschel – Patenonkel von Schweighöfers Kindern – übernimmt die Titelrolle. Und das macht er großartig.

Peschel gibt den schrägen, tollpatschigen Kiezbewohner, der ein Herz für Kinder hat und die beiden vom Vater vernachlässigten Gören bald auf seine Seite zieht. Vorher allerdings landet noch der rote Ferrari im Koi-Karpfen-Teich, ist ein Anti-Aggressions-Training zu überstehen und ein Drogenrausch der besonderen Art. In Nebenrollen sind Cindy aus Marzahn, die Sängerin der Band Frida Gold, Alina Süggeler, und Youtube-Star Friedrich Liechtenstein zu sehen.

Am Ende gibt’s natürlich ein Happy End. Auch darin bleibt sich Schweighöfer treu. Wen wundert’s.

„Der Nanny“ läuft im Hamelner Maxx-Kino täglich um 14.10 und 20.15 Uhr, Do. bis Di. auch um 18 Uhr, Fr. und Sa. auch um 23 Uhr, Mi. auch um 17.50 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt