weather-image
20°

Wochenrückblick der Redaktion / Bund torpediert eigenes Bildungspaket / Von Feiern und Fehlern

Hilfe – die Erlebniswelt Renaissance lebt

Wulff, die … ja, die wievielte ist es jetzt? Gefühlt ist es bereits die 60. Klappe, der 100. Artikel, der x-te Vorwurf, und ein Ende ist erstaunlicherweise nicht datierbar. Auch in der zweiten Woche des Jahres haben uns der Bundespräsident und seine guten, freundschaftlichen oder rein (?) geschäftlichen Kontakte ins Weserbergland als Ministerpräsident jeden Tag beschäftigt. Wissen wir eigentlich schon, ob er am Herd der Gersmeier’schen Erlebniswelt Renaissance mitgekocht hat …? Ist nur so ein spontaner Gedanke. Die hat nämlich:

veröffentlicht am 14.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:50 Uhr

Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite

Eingeladen: Chefredakteur Frank Werner war irgendetwas zwischen überrascht und schockiert, als er die Mail erhielt. Betreffzeile: Einladung zum Pressegespräch – Einladung Lenkungsgruppensitzung EWR. Die wollen doch nicht etwa wieder durchstarten in Hameln oder womöglich das Hochzeitshaus kaufen, oder noch ein paar Millionen an Fördermitteln ergattern? Nein. Die Einladenden haben sich vertippt – es sollte EWH heißen: Erweiterter Wirtschaftsraum Hannover.

Gewalttätiges Land: Bei der Recherche zum Hamelner Projekt Familie im Zentrum stößt man auf der Internetseite der Stadt auf folgende Sätze: „Diese Mitarbeiter sind für die Familienarbeit da, das heißt für die Unterstützung unserer Familien, wo immer Hilfe gebraucht wird.“ So weit, so gut. Fragwürdig wird es bei der Ergänzung: „Und wie wichtig das ist, erleben wir gerade wieder besonders deutlich, wenn wir nämlich überlegen müssen, wie die Hilfen des vom Bund beschossenen Teilhabe- und Bildungspaketes auch bei den Empfängerfamilien ankommen.“ Muss man sich da noch wundern, dass das aus den eigenen Reihen torpedierte Bildungspaket so schleppend angelaufen ist?

Frei von der Leber weg: Schonungslos ehrlich war die Hameln Marketing und Tourismus GmbH in ihrer Erklärung an die Medien zu einer Veröffentlichung kurz nach Neujahr: „Sehr geehrte Damen und Herren, leider hat sich bei unseren Meldungen noch ein Fehler eingeschlossen. Wahrscheinlich waren wir noch nicht ganz klar vom Feiern. Wir bitten um Nachsicht.“ Haben wir.

Neue Stilrichtung: Tagesabschlusskonferenz mit nicht ganz ernst gemeinter Bewunderung für das Aussehen der grauen Grundschule in Lauenstein, die abgebildet ist – am Ende steht die sichere Einordnung eines Kollegen: „Ganz klar: Ostkreisarchitektur!“ Der Begriff wird uns ab jetzt sicher eine Weile begleiten …



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?