weather-image
22°

Besuch der Dunsthöhle in Bad Pyrmont ist seit Jahrhunderten ein ganz besonderes Erlebnis

„Gewölbe über die dünstende Grube“

Seit Jahrhunderten ist die Besichtigung der Dunsthöhle in Bad Pyrmont für Jung und Alt ein ganz besonderes Erlebnis und ein gern besuchtes Ausflugsziel der Kur- und Badestadt. Aufgrund der sonderbaren geologischen Eigenschaften des Pyrmonter Tales entströmt an dieser Stelle Kohlendioxyd (CO2), das durch Druckverhältnisse innerhalb des Erdinneren über Gesteinsspalten und Formationsrisse aus großer Tiefe an die Erdoberfläche gelangt. Anschaulich wird den Besuchern von Ernst Morsch, der die Dunsthöhle bereits seit über 20 Jahren mit seiner Familie betreut, innerhalb einer sachkundigen Führung und einer seit Jahrhunderten praktizierten Vorführung mit brennenden Kerzen und Seifenblasen das einmalige Naturphänomen verdeutlicht. Das eineinhalb Mal schwerer als Luft beschaffene und unsichtbare Kohlendioxyd reagiert überwiegend auf die Lufttemperatur und den Luftdruck, sodass die Höhe des CO2-Quellgasspiegels je nach Witterung unterschiedlich fällt oder steigt.

veröffentlicht am 08.04.2013 um 06:00 Uhr

270_008_6307010_rueck102_0804.jpg

Autor:

Wolfgang Warnecke


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?