weather-image
×

Für Elmo sind die Blumen nicht so rot

Barth. Da hat sich das schwarze Kätzchen aber ein schönes Plätzchen gesucht. Kater Elmo gehört zu der Gärtnerei, in der die Pflanzen stehen. Sein Job ist es, dort Mäuse zu fangen. Leider sehen für ihn die Weihnachtssterne nicht so leuchtend rot aus, wie für uns Menschen. Denn Farben werden von Katzen nur eingeschränkt wahrgenommen. Richtig farbenblind sind sie allerdings nicht. Sie haben relativ wenige Rezeptoren im Auge, die für das Bunt-Sehen verantwortlich sind. Dafür haben sie umso mehr Stäbchen, also Rezeptoren, die für hell und dunkel zuständig sind. Darum sehen Katzen auch in der Dämmerung noch sehr gut. Eine zweite reflektierende Schicht hinter der Netzhaut verstärkt das Sehvermögen bei Dunkelheit zusätzlich. Diese Haut bewirkt auch den grünen Schein, den man sieht, wenn sie in der Nacht angestrahlt werden. Reflektoren am Fahrrad heißen deswegen auch Katzenaugen.dpa/red

veröffentlicht am 08.11.2013 um 06:00 Uhr

Kater Elmo zwischen vielen Hundert Weihnachtssternen in einer Gärtnerei in Barth. ZB



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt