weather-image
13°
Das etwas andere Hobby: Was bedeutet Larp?

Fantasie-Charaktere verzaubern „Mystica“

Wer die Verfilmungen der „Herr der Ringe“-Trilogie kennt, der hat sich angesichts monumentaler Schlachten wohl auch schon Mal vorgestellt, wie es ist, als Elb, Hobbit oder Zwerg gegen ein Heer von fiesen, hässlichen Orks zu kämpfen. Es gibt Gruppen in Deutschland, die ihrer Fantasie im Liverollenspiel freien Lauf lassen und sich beispielsweise im Mittelalter, im Wilden Westen oder einer Fantasiewelt wohlfühlen. Aber auch die Verkörperung von Vampiren, Zombies und postapokalyptischen Endzeitfiguren ist möglich.

veröffentlicht am 06.03.2015 um 06:00 Uhr

270_008_7688333_Rueck_0503_was_steckt_dahinter_ms_Drache.jpg

Beim Larp – kurz für Live Action Role Playing – handelt es sich um eine Mischung aus Tischrollenspiel und Improvisationstheater. Die Spieler stellen ihre Figur, auch Charakter genannt, physisch selbst dar. Soweit möglich, finden Liverollenspiel-Veranstaltungen an Orten statt, deren Ambiente der Spielhandlung entspricht. Die Charaktere werden mit einer entsprechenden Gewandung kostümiert. Beim Rollenspiel sind die Akteure in der Regel unter sich. Die Teilnehmenden können im Rahmen ihrer Rolle frei improvisieren.

Laut der Homepage des Deutschen Liverollenspielverbands gibt es mittlerweile allein in Deutschland mehr als 600 öffentlich ausgeschriebene Veranstaltungen im Jahr mit Teilnehmerzahlen von unter 20 bis zu 10 000 Spielern. Die Zahl der aktiven Spieler liegt bei geschätzten 30 000 bis 40 000 aus allen Alters- und Gesellschaftsgruppen.

Die ein- oder mehrtägigen Veranstaltungen werden oft kurz als Con, Larp oder Live bezeichnet. Viele Veranstaltungen sind Abenteuerspiele, bei denen eine Spielleitung Ansätze zu einer Geschichte als Spielhandlung oder Plot vorbereitet hat. Beim Larp gibt es normalerweise kein definiertes Spielziel. Das Spiel und der Spaß am Darstellen der Figuren sind hier das eigentliche Ziel. Dennoch kann natürlich die jeweils gewählte Spielfigur innerhalb der Spielwelt eigene Ziele verfolgen.

„Viele Spieler trauen sich leider nicht, damit in die Öffentlichkeit zu gehen“, beklagt Christian Baar von der Larp-Gruppe Nebelschwingen aus Hannover. Unter den zwölf Mitgliedern gibt es beispielsweise Magier, eine Feuerdämonin, eine Nekromantin oder auch ein Katzenmädchen. „So einen Charakter anzulegen, dauert ganz schön lange“, sagt Baar, der in der Gruppe unter anderem einen Eismagier verkörpert. Die meisten von ihnen haben mehr als einen Charakter, den sie pflegen. Hinter jedem steht eine detailreich ausgedachte (Lebens-)Geschichte. Bei den gemeinsamen Spielen entwickeln sich Gruppe und Handlung immer weiter. Die Kostüme werden von den Spielern komplett selbst gemacht, die Waffen zum Teil ebenso.

Bei „Mystica Hamelon“ kümmern sich am kommenden Wochenende die Nebelschwingen um die Veranstaltungspunkte „Grimm vs. Larp“ und das „Larpbattle“ für Kinder.

Beim Larpbattle dürfen sich die Kleinen mit den Waffen der Nebelschwingen duellieren. Die Dolche, Äxte und Schwerter sind beim Larp aus Schaumstoff mit Fiberglaskern, sodass das Verletzungsrisiko gering ist. Für die kleinen Kämpfer ist auch immer eine Betreuungsperson dabei.

In dem Fantasie-Rollenspiel „Grimm vs. Larp“ spielen Mitglieder der Gruppe mit ihren eigenen Charakteren kurze Szenen in Anlehnung an die Märchen der Gebrüder Grimm vor. So wie in diesem Szenario: Der gestiefelte Kater läuft über einen dunklen Platz. Suchend schaut er sich um. Er ist auf der Jagd nach etwas Essbarem. Doch er kann einfach nichts finden, denn kurz zuvor war schon der Rattenfänger da und hat alle Ratten aus der Stadt hinaus geführt …

Kontakt: Die zwölf Mitglieder der „Nebelschwingen“ treffen sich jeden Freitag im Familienzentrum Rethen oder bei schönem Wetter in der Leinemasch in Laatzen. Web: nebelschwingen.jimdo.comms



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt