weather-image

Jeder Dritte genervt von vielen Nachrichten / Wie man sich am Arbeitsplatz besser organisiert

E-Mail-Flut: Posteingang sorgt für Dauerstress

Hameln. Moderne Kommunikationstechniken bringen nicht nur Vorteile mit sich, sondern fordern auch ihren Preis, haben sie unser Leben und unsere Arbeit doch extrem beschleunigt. So bricht regelmäßig eine wahre E-Mail-Flut über Arbeitnehmer hinein, wenn sie am Morgen ihren Rechner hochfahren. Viele sind durch die Masse an unbeantworteten Nachrichten im Posteingang bereits zu Arbeitsbeginn gestresst und fühlen sich von der Datenflut und dem ständigen Zwang zur Kommunikation überfordert. Das bestätigt auch eine kürzlich durchgeführte Studie der Deutschen Angestellten Krankenkasse. Das Ergebnis: Fast jeder dritte Befragte fühlt sich von E-Mails regelrecht belästigt.

veröffentlicht am 19.01.2012 um 06:00 Uhr

270_008_5152958_rueck101_1901.jpg

Autor:

Jennifer Bremer


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt