weather-image
13°

„Baymax“ ist ein ungewöhnlicher Animationsfilm aus dem Hause Disney

Ein Wabbelheld im Kampfanzug

Hameln. Eine weitere Comic-Verfilmung aus dem Hause Marvel. Im Mittelpunkt: der 13-jährige Hiro, der in San Fransokyo, einer Mega-Metropole der Zukunft, lebt. Hiro ist ein genialer Tüftler, der mit selbst gebauten Minirobotern illegale Hinterhof-Duelle bestreitet und so sein Taschengeld aufbessert – zum Unwillen seines großen Bruders Tadashi, der an der Universität an besonderen Robotik-Programmen arbeitet. Doch plötzlich ist Tadashi tot, verbrannt bei einem Labor-Feuer. Hiro ist verzweifelt. Ein pummeliger, weißer Gesundheitsroboter taucht auf und tröstet ihn: Baymax, das letzte Projekt Tadashis. Baymax ist auf Helfen und Heilen programmiert. Mit seiner Fürsorge geht er Hiro zunächst ganz schön auf die Nerven. Doch dann bedroht ein maskierter Bösewicht die Stadt. Er hat bereits Hiros geniale Mini-Roboter geklaut und ist auch schuld an Tadashis Tod. Zusammen mit Baymax und einigen Freunden stellt der Bub eine schlagkräftige Truppe zusammen: die „Big Hero 6“.

veröffentlicht am 22.01.2015 um 06:00 Uhr

270_008_7665060_ku_105_2201.jpg

Autor:

Michael Ranze

„Big Hero 6“ – so heißt auch der Marvel-Comic, der nun als Superheldenfilm von den Disney Studios in die Kinos geschickt wird. Disney und Superhelden – das muss kein Widerspruch sein. Auch hier geht es, wie in so vielen Disney-Filmen, um Freundschaft und Zusammenhalt, um Mut und Tatkraft, um Trauer und Verlust. Besonders Baymax ist mit seinem großen Herzen immer um das Wohl seines kleinen Freundes besorgt und steht ihm hilfreich zur Seite. Eine ungewöhnliche Freundschaft bahnt sich da an, auch äußerlich, weil Baymax aussieht wie ein riesiger weißer Luftballon auf viel zu kurzen Beinen.

Stilistisch greift der Film Einflüsse aus den japanischen Animes und amerikanischen Science-Fiction-Filmen der Moderne, „Blade Runner“ etwa, auf. San Fransokyo sieht, detailfreudig animiert, aus wie ein Moloch der Zukunft, und wenn Baymax seinen Kampfanzug überzieht und mit Martial-Arts-Künsten programmiert wird, kommt auch die Action nicht zu kurz. Ein ungewöhnlicher Animationsfilm, humorvoll, anrührend und – in perfektem 3D.

Der Film „Baymax – riesiges Robowabohu“ läuft täglich um 15.40, 17.50 und 20 Uhr im Maxx-Kino, Sa. und So. um 13.30 Uhr, in 3D täglich um 15.15 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt