weather-image
25°

Kreishandwerkerschaft und Abgeordneter äußern Unverständnis für Pläne der EU

Deutscher Meisterbrief soll erhalten bleiben

Landkreis. Der Vorstoß der EU-Kommission den deutschen Meisterbrief abzuschaffen, stößt auf zum Teil heftige Kritik. „Es reicht mittlerweile“, echauffiert sich Fritz Pape, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Die Kommission hatte den Plan damit begründet, dass der Meisterbrief ein Hemmnis für den Binnenmarkt darstellen könne. „Wir stellen doch auch nicht das deutsche Reinheitsgebot der Brauer infrage, weil es so geschätzt wird“, zieht er einen Vergleich.

veröffentlicht am 22.12.2014 um 00:00 Uhr

270_008_7640864_Wirt_Meister_Pape.jpg

Autor:

benjamin Schrader


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?